Jonathan Zötzl aus Gemünden

Der Verein Hoffnung Schenken hörte von dem tragischen Schicksal von Jonathan Zötzl aus Gemünden.

Der kleine Junge hat einen schwerwiegenden Gendefekt. Bedingt durch eine schwache Augenmuskulatur sieht er schlecht, er ist stark entwicklungsverzögert und hat eine Muskelschwäche. Sitzen kann er nur in einem extra für ihn angefertigten Therapiestuhl.

Erschwerend kommt hinzu, dass dieser Gendefekt kaum erforscht ist, da er so selten ist – lediglich bei 14 Menschen auf der ganzen Welt konnte er bisher nachgewiesen werden.

Die Ärzte können den Eltern keine Prognose für Jonathans Zukunft hinsichtlich seiner Lebenserwartung oder weiteren Entwicklung geben.

Und als ob dies nicht schon belastend genug wäre, ist auch die Mutter Viviane gesundheitlich stark angeschlagen. Die Mutter hat Schilddrüsenkrebs und sollte sich eigentlich schonen. Aber nicht nur der kranke Jonathan braucht viel Aufmerksamkeit und Pflege. Auch der gesunde große Bruder Lukas braucht seine Mama.

Da die Familie auf Grund von Jonathans Erkrankung stets auf Therapiestuhl und Reha-Kinderwagen angewiesen ist, benötigt sie dringend ein neues großes Fahrzeug, in dem alles transportiert werden kann.

Der Vater wünscht sich einen Bus mit Spezialumbau, sodass Jonathans Hilfsmittel eingeladen und stets mittransportiert werden können. Diesen Bus kann sich die Familie aber bisher noch nicht leisten, trotz einiger Spendenaktionen.

Deshalb möchten wir von Hoffnung Schenken dieser Familie und besonders dem kleinen Jonathan helfen.

Wir freuen uns besonders, dass wir hierfür einen tollen Unterstützer für uns gewinnen konnten:

Die Firma Lohr Element aus Gemünden spendet für Bestellungen bei MPA-Elementen für jedes verkaufte Element 50 Cent an „Hoffnung schenken“ für Jonathan. Diese Aktion gilt im kompletten August 2018. Vielen Dank, dass ihr uns helft, Jonathan zu helfen!

Menü